Bleibe auf dem Laufenden mit unserem Newsletter!


Wir bei DB Intrapreneurs glauben an die Innovationskraft aus unseren eigenen Reihen und bieten Mitarbeitenden ein Umfeld für die Entwicklung von digitalen Geschäftsmodellen. Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte monatlich ein Update zum Thema Corporate Entrepreneurship und zu unseren Workshops & Events.



Trage hier deine E-Mail-Adresse ein.


DB Intrapreneurs
Stresemannstr. 123
10963 Berlin, Deutschland
dbintrapreneurs@deutschebahn.com





Datenschutzhinweise DB Digital Newsletter


Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit dem
DB Digital Newsletter der Deutschen Bahn AG.


1. Wer ist Verantwortlicher für die Datenverarbeitung?


Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend „DSGVO“) für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Deutsche Bahn AG (nachfolgend „DB“ oder „Wir“), Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Kommunikation CDO-Bereich, E-Mail: dbdigital@deutschebahn.com

Die bestellte Datenschutzbeauftragte des DB Konzerns ist:

Frau Chris Newiger, erreichbar unter: konzerndatenschutz@deutschebahn.com

2. Welche Daten werden durch uns im Rahmen des Newsletter Versands verarbeitet, zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten und aufgrund welcher Rechtsgrundlagen erfolgt dies?

Wenn Sie unseren Newsletter bestellen, verarbeiten zum Zweck Ihrer Registrierung zum Newsletter, zur Verwaltung des Newsletters und zum Versand des Newsletters Ihre E-Mail-Adresse. Hierbei handelt es sich um ein Pflichtfeld, gekennzeichnet mit einem (*). Sollten Sie die optionalen Angaben (Anrede, Vorname und Nachname) machen, verarbeiten wir zusätzlich diese personenbezogenen Daten, um Sie im Newsletter individuell ansprechen zu können.


Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO (Datenverarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung).


Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen; die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bleibt hiervon unberührt.

Näheres zu Ihren Betroffenenrechten erfahren Sie auch unten im Abschnitt „Ihre Rechte im Sinne der DSGVO“.


3. Was sind die Grundsätze der Verarbeitung und wann werden die personenbezogenen Daten gelöscht?

Ihre personenbezogenen Daten werden strikt nach den Grundsätzen des Art. 5 DSGVO, insbesondere der Erforderlichkeit und der Datenminimierung, verarbeitet. Sie werden nach Wegfall der Erforderlichkeit der Datenverarbeitung zur Zweckerreichung und im Falle des Widerrufs Ihrer Einwilligung gelöscht, sofern keine Rechtsgrundlage für die weitere Verarbeitung der personenbezogenen Daten besteht.

Die Datenverarbeitung erfolgt im Einklang mit Art. 32 DSGVO und wir setzen technische und organisatorische Maßnahmen ein, um für größtmöglichen Datenschutz zu sorgen.

4. Wer sind mögliche Empfänger meiner personenbezogenen Daten?

Um Ihnen den Newsletter anbieten zu können, setzen wir sogenannte Auftragsverarbeiter ein. Diese unterstützen uns beispielsweise durch Bereitstellung einer technischen Infrastruktur zum Newsletter-Versand und beim Management der Newsletter-Anmeldungen. Diese Auftragsverarbeiter erhalten Ihre personenbezogenen Daten nur, sofern dies zur Erfüllung ihrer jeweiligen Aufgaben im Zusammenhang mit dem Versand des Newsletters in unserem Auftrag erforderlich ist. Diese Auftragsverarbeiter verarbeiten personenbezogene Daten ausschließlich unter unserer Kontrolle und nach unseren Weisungen. Hierzu schließen wir mit unseren Auftragsverarbeiten datenschutzrechtliche Verträge, welche die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten regeln. Wir stellen durch diese Verträge insbesondere sicher, dass die die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Auftragsverarbeiter in Übereinstimmung mit den Anforderungen der DSGVO und anderen anwendbaren Datenschutzgesetzen erfolgt.

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nicht in Drittländer außerhalb der Europäischen Union/des Europäischen Wirtschaftsraums oder an internationale Organisationen.

5. Erforderlichkeit der Bereitstellung personenbezogener Daten sowie Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben und Sie sind nicht verpflichtet, uns die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Sollten Sie jedoch Ihre E-Mail-Adresse nicht bereitstellen, können wir Ihnen unseren Newsletter nicht zukommen lassen.


6. Automatisierte Entscheidungsfindungen

Es finden auf Grundlage Ihrer personenbezogenen Daten keine automatisierten Entscheidungsfindungen einschließlich Profiling, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfalten oder Sie anderweitig erheblich beeinträchtigen, statt.

7. Ihre Rechte im Sinne der DSGVO

Wir verpflichten uns zu einer fairen und transparenten Verarbeitung personenbezogener Daten. Deshalb ist es uns auch wichtig, dass betroffene Personen ihre Betroffenenrechte effektiv ausüben können, soweit die jeweiligen gesetzlichen Anforderungen dieser Rechte erfüllt sind:

  1. a. Recht auf Auskunft: Unter den Voraussetzungen des Art. 15 DSGVO können Sie Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  2. b. Recht auf Berichtigung: Unter den Voraussetzungen des Art. 16 DSGVO können Sie die unverzügliche Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen;
  3. c. Recht auf Löschung: Unter den Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO können Sie die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen („Recht auf Vergessenwerden“), soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  4. d. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Unter den Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, wenn entweder
  5. e. Recht auf Datenübertragbarkeit: Unter den Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  6. f. Recht auf Widerspruch: Sie haben zudem das Recht, jederzeit unter den Voraussetzungen von Art. 21 Abs. 1 DSGVO und Art. 21 Abs. 2 DSGVO der Datenverarbeitung zu widersprechen;
  7. g. Recht auf Widerruf der Einwilligung
  • die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird oder
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und stattdessen verlangen, dass wir die Nutzung der personenbezogenen Daten einstellen oder
  • wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder
  • Sie gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

Falls Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft – vollständig oder teilweise – zu widerrufen; die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bleibt hiervon unberührt.

8. Ausübung Ihrer Rechte

Zur Ausübung Ihrer Rechte haben Sie mehrere Möglichkeiten.


  1. a. Geltendmachung beim Verantwortlichen

Sie können sämtliche Rechte direkt bei uns geltend machen. Wenden Sie sich dazu bitte an:


Deutsche Bahn AG

DB Digital Base c/o WeWork

Stresemannstraße 123

10963 Berlin

E-Mail: dbdigital@deutschebahn.com 


  1. b. Geltendmachung bei der Konzerndatenschutzbeauftragten


Sie können sämtliche Rechte auch bei der Konzerndatenschutzbeauftragten geltend machen. Senden Sie hierzu bitte eine E-Mail mit Ihrem Anliegen an konzerndatenschutz@deutschebahn.com


9. Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde

Gemäß Art. 77 DSGVO haben Sie auch das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde einzureichen. Sie können sich hierfür an die folgende Datenschutzaufsichtsbehörde wenden:


Berliner Beauftragte für Datenschutz und die Informationsfreiheit

Friedrichstr. 219

10969 Berlin

E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de


Stand: Juli 2020